Gern informieren wir Sie ab Anfang 2016 über die konkreten Termine für folgende
Seminare, Kurse, Hospitationen

Schnupperkurs „Lachgas“

Das Thema Lachgas möchten wir Ihnen gern näher bringen und mit dem Schupperkurs einen Einblick verschaffen. Lachgas wirkt sedierend, euphorisierend und leicht analgetisch. Dies macht es zu einem geeigneten Hilfsmittel, um ängstliche erwachsene Patienten und auch Kinder zu behandeln.

Schwerpunkte
Überblick / Rechtliche Grundlagen / Literatur / Indikationen / Kontraindikationen
Behandlungseinstufung für Lachgasbehandlungen
Bauweise und Funktion der Lachgasanlage
Demonstration / Lachgasgeräte / Zentrales System / Praktische Übungen in unserer Praxis

Termin: tbd
Kosten: 89 € (wird Ihnen bei der Buchung für den 3-Tages-Lachgaskurs angerechnet)


Lachgasschulung – in Ihrer Praxis vor Ort

Nachdem Sie unseren zertifizierten Kurs besucht haben, haben Sie die Möglichkeit, das gesamte Team in Ihrer Praxis vor Ort schulen zu lassen. Gern sind wir Ihnen behilflich, Lachgas in Ihrer Zahnarztpraxis zu integrieren. Ihr Vorteil ist: Sie bestimmen den Termin, die Schulung findet direkt in Ihrer Praxis statt und somit ist Ihr Team sofort einsatzfähig.

Schwerpunkte
Theoretischer Teil (bis zu 3 Stunden)
Bauweise und Funktion der Lachgasanlage
Indikation / Kontraindikation
Voraussetzung für Lachgasanwendung-Anamnese
Behandlungseinstufung für Lachgasbehandlungen
Abrechnung

Praktischer Teil (bis zu 3 Stunden)
praktische Übungen
Vitalfunktionsüberwachung
Verhaltensführung
Zeitmanagement
Vorbereitung auf Behandlung (Equipment …)

Datum: tbd, Sie geben den Termin vor
Ort: bei Ihnen in Ihrer Praxis
Kosten: 1.750 € (zzgl. MwSt.)


Kinderzahnheilkunde effizient eingesetzt
(Workshop in Berlin – neu, 2 Tage)

Wir verfügen über 20 Jahre Erfahrung in Kinderzahnarztpraxen. Die Referenten beraten vor Ort, um Kinderzahnheilkunde bei Ihnen zu etablieren und zu optimieren. Zusätzlich bieten wir in diesem Kurs einen kompletten Ablauf: von der Rezeption über die Behandlung, Terminbuchkapazität bis hin zur Wirtschaftlichkeit in der Kinderzahnheilkunde an. Gern diskutieren wir mit Ihnen über Ihre spezielle Situation und geben unsere Erfahrung an Sie weiter.

Schwerpunkte:
Vorbereitung der Behandlung (Behandlungsplanung, Einschätzung und Verhaltensführung, Equipment, etc.)
Behandlungsabläufe und Zeitmanagement
Aufgabenverteilung: Welche Eigenschaften sind für welche Aufgaben geeignet
Praxisvoraussetzungen
Praxisorganisation optimieren
Diskussion und jeweils Lösungen für Ihre Praxis
Optimale Kapazitätsauslastung, Personal- und Ressourceneinsatz
Finanzielle Vorteile der Kinderzahnheilkunde
Wirtschaftlichkeitsanalysen

Datum: tbd
Ort: Berlin
Kosten: 570 € (zzgl. MwSt.)
Punkte: 12


Hypnose-Training

Durch moderne medizinische Hypnose wird der Patient in einen entspannten Trancezustand versetzt. Er empfindet ein angenehmes Körpergefühl, ist mental auf Dinge außerhalb der Behandlung konzentriert und hat „den Mund zur Reparatur abgegeben“. Der Zahnarzt fungiert u. a. als „Reiseleiter“ und lehrt seine Patienten, diese Trance auch selbst anzuwenden. Die zahnärztliche Hypnose lehnt sich an die sogenannte Alltagstrance an, die Sie z. B. vom Lesen eines spannenden Buches oder auch vom Joggen kennen.

Kinder sind schnell zu faszinieren. Sie gehen viel häufiger als Erwachsene in Alltagstrancen, z. B. beim Spielen, und sind daher durch Hypnosetechniken leicht von der Behandlung abzulenken. Da sie mit ihrer Aufmerksamkeit jedoch genauso schnell wieder voll präsent sein können, kann es unter Umständen schwierig werden, die Behandlung planmäßig und erfolgreich zu beenden.

Um Kinder – ihrer Altersentwicklung gemäß – in einem guten Zustand durch die Behandlung zu begleiten und sie auch in kritischen Situationen souverän zu führen, hilft die Kinderhypnose mit ihrem „Werkzeugkasten“ der verbalen und non-verbalen Techniken. Wir leiten Sie an, wie Sie Trance bei Kindern erreichen und steuern und damit Kinder leichter behandeln können.

Zielgruppe
Zahnärzte/-innen und zahnärztliche Assistenten/-innen

Referentin
Barbara Beckers-Lingener
Selbstständige Zahnärztin, Tätigkeitsschwerpunkte Kinderzahnheilkunde und zahnärztliche Hypnose/Kinderhypnose, Zertifizierung Kinderzahnheilkunde DGK, DGH, DGZH. Trainerin und Supervisorin der Deutschen Gesellschaft zahnärztliche Hypnose DGZH, Referentin für Kinderhypnose auf nationalen und internationalen Tagungen, ZÄ-Kammern, Akademien und Universitäten; Praxiscoaching und Leiterin der Fortbildungsakademien „Medisuccess“ und „Trancezendenz“

Termine: tbd
Ort: München
Kosten: 340 € (zzgl. MwSt.)
Punkte: 7

 

 

 

Hospitationen für die moderne Kinderzahnheilkunde

Wir freuen uns über Ihr Interesse an moderner Kinderzahnheilkunde und möchten Sie mit diesen Hospitationsmöglichkeiten auf Ihrem Weg bestärken und unterstützen. In den letzten Jahren ist aufgrund individual- und gruppenprophylaktischer Maßnahmen die Karies bei Kindern und Jugendlichen zurückgegangen. Trotz dieser erfreulichen Entwicklung zeigt sich eine Polarisierung des Kariesbefalls. Das bedeutet, dass eine relativ kleine Gruppe von Kindern von besonders hoher Kariesaktivität betroffen ist.

Diese spezielle Patientengruppe stellt besondere Anforderungen an den an Kinderzahnheilkunde interessierten Zahnarzt. Einerseits bedarf sie dringend einer zahnärztlichen Therapie, andererseits ist die Durchführung dieser Therapie, aufgrund mangelnder kindlicher Kooperation, oft sehr schwierig.
Wir bieten Ihnen mit den folgenden Hospitationsvarianten verschiedene Möglichkeiten, individuelles Coaching mit praxisnaher und hochqualifizierter Fortbildung in der Kinderzahnheilkunde zu verbinden.
Auf diese Weise erhalten Sie einen Überblick über das gesamte Behandlungsspektrum in der Kinderzahnheilkunde. Profitieren Sie aus unserer jahrelangen Erfahrung und bestimmen selbst durch Ihre Auswahl, wo Sie Ihr Fachwissen erweitern möchten.

Hospitation: Intubationsnarkose

Bei der Behandlung von Kindern steht jeder Zahnarzt und jede Zahnärztin täglich vor Entscheidungen über nötige Begleitmaßnahmen. Um eine adäquate Therapie zu ermöglichen, müssen entscheidende Punkte beachtet werden. In Abhängigkeit von Alter, Kooperationsfähigkeit und Gebisszustand eines Kindes wird entschieden, ob verhaltensführende Maßnahmen und örtliche Betäubung alleine ausreichen oder zusätzlich eine Sedierung eingesetzt werden muss, um die jungen Patienten erfolgversprechend zu behandeln. In einigen Fällen stellt die Intubationsnarkose die einzige Möglichkeit dar, ein Kind langfristig gut zu versorgen. Voraussetzung, um eine Behandlung in Intubationsnarkose anbieten zu können, ist die reibungslose und  intensive Zusammenarbeit mit dem Anästhesie-Team und die Schaffung organisatorischer Grundvoraussetzungen im Vorfeld.

Schwerpunkte
Indikationen, Fallbesprechung, Diagnostik (röntgenologisch, klinisch), Befund, Behandlungsplanung (Füllungen, Kronen, Endodontie, Extraktion), Systematik der Sanierung, Behandlung mit Kofferdam, Prophylaxe vor und nach der Sanierung, Elternberatung, Abrechnung

Datum: ab 01.02.2016 möglich
Ort: München
Kosten: 1 Tag 380 € (zzgl. MwSt.) oder 3 Tage 890 € (zzgl. MwSt.)
Punkte: 8 bis 22


Hospitation: Sanierung, Prophylaxe und Organisation

Kinderbehandlung setzt immer verhaltensführende Maßnahmen (Desensibilisierungs-/Hypnosetechniken) voraus. Durch die zusätzliche Anwendung der Inhalationssedierung mit Lachgas oder die Einnahme von Dormicum kann die Kooperation der Kinder wesentlich erhöht werden. Vielen Kindern fällt es so leichter, eine zahnärztliche Behandlung zu tolerieren. Die Hospitation soll einen Eindruck über die Effektivität dieser Behandlungsmethode vermitteln; sie ersetzt aber auf keinen Fall einen Anwenderkurs. Wir bieten neben den Hospitationen spezielle 5-Tageskurse in Zusammenarbeit mit der Universität Amsterdam an. Fragen Sie uns.

Schwerpunkte
Grundlagen der Inhalationssedierung, Sicherheit, Behandlungsabläufe, Indikationen, Kontraindikationen, Teilnahme an Behandlungen mit Lachgassedierung

Datum: ab 01.02.2016 möglich
Ort: München
Kosten: 1 Tag 380 € (zzgl. MwSt.) oder 3 Tage 890 € (zzgl. MwSt.)
Punkte: 8 bis 22


Hospitation: Prophylaxe, Management und Controlling

Abrechnungshinweise zu zahnärztlichen und prophylaktischen Leistungen nach GOZ und Bema im Milch- und Wechselgebiss. Vermittlung von betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aspekten einer Zahnarztpraxis. Einblick in unser betriebswirtschaftliches Controllingsystem.
Vorstellung spezieller prophylaktischer Maßnahmen, die therapiebegleitend für eine langfristig erfolgreiche Behandlung sorgen.

Schwerpunkte    
Abrechnung Bema und GOZ, individuelle Prophylaxekonzepte, Desensibilisierung, Organisation und Praxisführung, Delegieren von Aufgaben, Demonstration des betriebswirtschaftlichen Controllingsystems

Datum: ab 01.02.2016 möglich
Ort: München
Kosten: 1 Tag 380 € (zzgl. MwSt.) oder 3 Tage 890 € (zzgl. MwSt.)
Punkte: 8 bis 22


Hospitation: Intubationsnarkose, Sedierung, Prophylaxe, Management und Controlling (3 Tage)

Bei der Behandlung von Kindern steht jeder Zahnarzt und jede Zahnärztin regelmäßig vor der Entscheidung über nötige Begleitmaßnahmen, die eine adäquate Therapie oft erst ermöglichen. So muss in Abhängigkeit vom Alter, der Kooperationsfähigkeit und dem Gebisszustand eines Kindes vor Behandlungsbeginn entschieden werden, ob verhaltensführende Maßnahmen und örtliche Betäubung alleine ausreichen, um den jungen Patienten erfolgversprechend zu behandeln. Manchmal ist es nötig, zusätzlich Sedierung, z. B. mit Dormicum oder Lachgas, einzusetzen. In einigen Fällen stellt die Intubationsnarkose die einzige Möglichkeit dar, ein Kind langfristig gut zu versorgen. Voraussetzung, um eine Behandlung in Dormicum-Sedierung oder Intubationsnarkose anbieten zu können, ist die reibungslose und intensive Zusammenarbeit mit dem Anästhesie-Team und die Schaffung organisatorischer Grundvoraussetzungen im Vorfeld.

Schwerpunkte
Indikationen, Fallbesprechung, Diagnostik (röntgenologisch, klinisch), Befund, Behandlungsplanung (Füllungen, Kronen, Endodontie, Extraktion), Systematik der Sanierung, Behandlung mit Kofferdam, Prophylaxe vor und nach der Sanierung, Kommunikation: Elternberatung, Abrechnung und Betriebswirtschaft

Datum: ab 01.02.2016 möglich
Ort: München
Kosten: 3 Tage 890 € (zzgl. MwSt.)
Punkte: 22