Referenten

beckersBarbara Beckers-Lingener

  • 1991-1997: Studium der Zahnmedizin an der Friedrich Wilhelm Universität, Bonn
  • seit 2000: Selbstständig als Zahnärztin in eigener Niederlassung in Sankt Augustin mit Tätigkeitsschwerpunkt zahnärztliche Hypnose und Kinderzahnheilkunde, Behandlung von körperlich und geistig behinderten Kindern und Erwachsenen
  • 1999-2001: Curriculum und Master-Curriculum mit Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Hypnose DGZH e.V.
  • 2005-2006: Curriculum mit Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie DGH
  • seit 2006: Trainerin der DGZH mit Schwerpunkt Kinderhypnose
  • 2007-2008: Curriculum „Hypnose nach Milton Erickson“ bei Dr.Henning Alberts
  • seit 2009: Vorstandsmitglied der DGZH, u.a. für Kinderhypnose
  • seit 2009: Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde
  • seit 2010: Beginn Master-Studiengang für Kinderzahnheilkunde
  • fortlaufend: Referentin für Kinderhypnose auf nationalen und internationalen Tagungen, Kammern, Akademien und Universitäten; Praxiscoaching

Qualifikationen

  • Selbständige Zahnärztin, Tätigkeitsschwerpunkte Kinderzahnheilkunde und zahnärztliche Hypnose/Kinderhypnose, Zertifizierung Kinderzahnheilkunde DGK, DGH, DGZH
  • Trainerin und Supervisorin der Deutschen Gesellschaft zahnärztliche Hypnose DGZH, Referentin für Kinderhypnose auf nationalen und internationalen Tagungen, ZÄ-Kammern, Akademien und Universitäten
  • Praxiscoaching und Leiterin der Fortbildungsakademien „Medisuccess“ und „Trancezendenz“

bouvry1

Dr. Elinor Bouvy-Berends

  • Elinor Bouvy-Berends graduated in 1968 (Utrecht) and became consultant-dentist at the Residential Institution Craeyenburch. She initiated (in 1988) and managed (until 2005) the Centre for Special Care Dentistry, CBT Rijnmond at Rotterdam.
  • From 2001-2008 she lectured, as well, at the Radboud University at Nijmegen.
  • At present she is advisor of the Board of CBT Rijnmond and coaching young colleagues.
  • She is a Past-president and a Honorary Life Member of the Dutch Society for Disability and Oral Health (VBTGG). Recently the International Association of Disability and Oral Health, IADH,  awarded her a Honorary Life Membership.
  • She is a Past-president of the European Federation for the Advancement of Analgesia, Sedation and Anesthesia in Dentistry, EFAAD and participated among others in the Dutch National Working Group for Consensus on analgesia and/or sedation by non-anesthesiologists. She has been a member of the Advisory Committee for the Individual Health Care Professions Act (BIG).
  • Her special interest is pain management, sedation and anesthesia in Special Care Dentistry.

weimann

Prof. Dr. med. Jörg Weimann

  • Klinische und wissenschaftliche Tätigkeiten u. a. an der Charité-Universitätsmedizin Berlin
  • Harvard Medical School, Boston (USA) Freie Universität, Amsterdam (Niederlande)

Weitere Tätigkeiten

  • Professor Weimann referiert und publiziert seit vielen Jahren zum Thema „Lachgas in der Medizin“ und ist als
  • Referent in die zentrale Ausbildung zur „Anwendung der Lachgassedierung für Zahnärzte“ des Academisch Centrum Tandheelkunde Amsterdam (ACTA) in den Niederlanden eingebunden.
  • Aktives Mitglied der DGAI, BDA, ESA und ASA
  • Generalsekretär der International Society for inhaled Medical Gases and Therapies (ISMG)

Freundorfer-13071_026 Kopie

Dr. Angela Freundorfer

  • Seit 01.10.2015 eigene Praxis Giesinger Bahnhofplatz 2 in 81539 München
  • 2013 Mitbegründerin der Gemeinschaftspraxen “Internationale Praxis für Kinderzahnheilkunde” in der Baierbrunner Str. und Albert-Schweitzer-Str.
  • Seit 1993 Tätigkeit in eigener Praxis, Behandlung von Kindern mit Lachgassedierung und Intubationsnarkose, Referententätigkeit
  • 1992 Teilnahme Postgraduate Programm für Kinderzahnheilkunde an der Loyola University Chicago
  • 1990 – 1992 Assistenzzahnärztin am American Hospital in Berlin, Promotion
  • 1986 – 1989 Tätigkeit in freier Praxis
  • 1985 Staatsexamen an der Freien Universität Berlin, Zahnklinik Nord

Qualifikationen

  • Post Graduate Program für Kinderzahnheilkunde (USA)
  • Hypnoseausbildung
  • Progressive Orthodontic Seminars für Kieferorthopädie
  • Lachgassedierung

Tätigkeiten

  • Praxisinhaberin seit 1993
  • Referententätigkeit im In- und Ausland u.a. Curriculum Kinderzahnheilkunde der APW/BLZK
  • Leitung des Fortbildungszentrums für Kinderzahnheilkunde München
  • 2000 Gründung des Vereins zur Förderung der Kinderzahnheilkunde (heute BUKIZ)